Modelle

… sind vereinfachte mathematische Abstraktionen einer komplexen Wirklichkeit. Die Kunst der Modellierung besteht in der Vereinfachung. Darin, die maßgeblichen Relationen korrekt abzubilden, und die notwendigen Vereinfachungen in den unmaßgeblichen Bereichen zu machen. In einer verfahrenstechnischen Aufgabenstellung kann dies die Auswahl des richtigen Modells für den Stoffübergang Gas-Flüssigkeit sein, das richtige Rückvermischungsmodell für einen Reaktor, oder auch die Abbildung einer Kältemaschine oder eines Kühlturms in einer thermodynamischen Fließbildsimulation. 

  • Energiebilanz und -optimierung für Halbleiterproduktion (Gesamtbilanz).
  • Modell für Massen-, Energie- und Kostenflüsse einer Reinstwasseranlage 200 m³/h.
  • Planung der Erweiterung der Abluftanlage einer Halbleiterproduktion 8.000 m².
  • Audit der prozeßtechnischen und gebäudetechnischen Versorgungsanlagen einer Halbleiterpilotlinie 1.600 m².
  • Genehmigungsrevision der Abluftinstallation 8.000 m2
  • Plan- und Installationsaudit der Abluftanlagen einer Halbleiterproduktion 30.000 m²
  • CFD Modellierung von Absorberdurchströmung.
  • CFD Modellierung von Schornsteinströmung / Gebäudeumströmung.

Themen:

MASSEN- UND ENERGIEBILANZEN
VERFAHRENSTECHNISCHE MODELLE
SANKEY-DIAGRAMM-ANALYSE
NUMERISCHE STRÖMUNGSSIMULATION
EFFIZIENZANALYSEN (MFCA) UND ÖKOBILANZEN (LCA)